2005

Die Frauen von cantus novus haben sich als "femme f." verselbstständigt und mit Kompositionen von Fanny Mendelssohn-Hensel zu ihrem 200. Geburtstag am Montag, 14. November 2005, im Berufskolleg in Höxter ein Frauen-Programm gestaltet. Es handelte sich um ein Benefizkonzert des Rotary-Club Höxter zu Gunsten des Vereins Frauen- und Kinderhaus e.V. - Presse

Unter dem Titel Dances of Time wurden gemeinsam mit Schüler(inne)n der Musikschulen Lage und Detmold sowie den Voice-Pearls Ausschnitte aus dem Adiemus von Karl Jenkins sowie der Misa Criolla von Ariel Ramírez aufgeführt. Das erste Konzert fand in Bad Salzuflen am Donnerstag, 29. September 2005 statt und das zweite am Freitag, 30. September 2005 in Willebadessen, das gleichzeitig den Abschluss des dortigen Kultursommers bildete. - Presse

Freitag, 2. September 2005:

Friedensboten, ein Programm in Willebadessen mit Stücken von Bach, Händel, Schütz, Brahms, Oscar Peterson, Andrew Lloyd Webber sowie Felix und Fanny Mendelssohn. Ausführende:

  • Sarah Schling (Flöte)
  • Laura Ullrich (Sopran)
  • Gesamtleitung: Hans Hermann Jansen

 

Samstag, 11. Juni 2005:

Gemeinsam mit Sänger(inne)n der Musikschulen Lage und Detmold sowie der Voice-Pearls wurde ein Gospel-Projektchor gebildet. Neben traditionellen afrikanischen und amerikanischen Folksongs war Kernstück das Adiemus und der Cantus Iteratus von Karl Jenkins.

Leitung: Doris Findorff-Rasche und Hans Hermann Jansen.

Dienstag, 25. Januar 2005:

Gedenkveranstaltung zum 27. Januar in der Aula der Grundschule Hakedahl mit Stücken von Kevess/Schwarz (Dona dona), Neruda/Theodorakis (Yo na voy a morir), Brahms (In stiller Nacht, Die Jüdin), Droste (Spanisches Lied), Dvořak (Zigeunerlieder), Schütz (Wie nun, ihr Herren, seid ihr stumm), Biermann (Ermutigung), Brecht (Dreigroschenoper), Gold (Exodus), Ullmann (Rast). Ausführende:

  • Marina Szudra (Sopran)
  • Schüler der Joh.-Brahms-Schule
  • Gesamtleitung: Hans Hermann Jansen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chorgemeinschaft cantus novus